Weserbergland - Auf Entdeckungstour (Paperback)

Ein ganz persönlicher Reisebegleiter - Mit großer Entdecker-Karte
ISBN/EAN: 9783827191380
Sprache: Deutsch
Umfang: 280 S.
Format (T/L/B): 1.5 x 19.1 x 11.2 cm
Auflage: 1. Auflage 2013
Einband: Paperback
14,90 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Ein spannender Geheimtipp für Naturfreunde und Kulturinteressierte ist das sagenumwobene Weserbergland. Manche Schönheit dieser Region schlummert auch heute noch in einer Art Dornröschenschlaf und will erweckt werden. Kunsthistoriker Dr. Dieter Alfter zeigt in seinem ganz persönlichen Reisebegleiter, dass es entlang der Weser viele Überraschungen zu entdecken gibt. Über Wanderwege und Radwege erschließt sich die Gegend entlang der Weser mit seiner einzigartigen Natur und seiner ungewöhnlich großen Dichte an Kulturzeugnissen. Machen Sie also Halt und erforschen Sie den Zauber des Weserberglandes.
Dieter Alfter ist 1949 in Hamburg geboren und derzeit Leiter des Museums im Schloss Bad Pyrmont. Er studierte in Hamburg und München Kunstgeschichte, Archäologie und Erziehungswissenschaften, schrieb seine Doktorarbeit zu "Die Geschichte des Augsburger Kabinettschranks". Nach dem Volontariat am Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, nach einer kurzen Assistenzeit am Kunstgeschichtlichen Institut in Hamburg ging er 1984 nach Bad Pyrmont, um das Konzept für ein stadt- und badgeschichtliches Museum zu entwickeln. Seit dieser Zeit lebt und arbeitet Dieter Alfter im Kulturraum Weserbergland und hat mit zahlreichen Veröffentlichungen und Ausstellungen sein spezielles Interesse an dieser Landschaft dokumentiert. Darüber hinaus hat er viele Jahre an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Standort Höxter) Vorlesungen zum Thema Europäische Gartenkunst gehalten. Als Expo-Beauftragter der Stadt Bad Pyrmont hat er über fast zehn Jahre bis zum Jahr 2000 den Weg zur Neugestaltung der Stadt unter dem Thema "Aqua Bad Pyrmont: Wasser - Gesundheit, Mythos und Visionen" mitbestritten. Viele Jahre saß Dr. Alfter auch in der Jury des Rattenfänger-Preises der Stadt Hameln und ist derzeit damit beschäftigt Bad Pyrmont im Verbund mit den großen europäischen Badeorten zu einem transnationalen Welterbe-Projekt zu entwickeln. Er ist verheiratet, hat drei Töchter und drei Enkelkinder. Dieter Alfter ist sich der besonderen Bedeutung des Natur- und Kulturraumes Weserbergland bewusst. Eine Landschaft, die es noch zu entdecken gilt.